Hanftee – alles, was du über das Wundermittel wissen musst

Aaron Hernandez

Bestimmt hast du schon einmal von Hanftee gehört. Kein Wunder, denn der ist gerade ein angesagtes Thema und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Trotzdem herrscht immer noch viel Unwissenheit, weil viele nicht richtig informiert sind und es schwierig ist, gute Quellen zu finden.

Du interessierst dich für Hanftee? Dann ist dieser Artikel genau richtig für dich. Wir haben alles zusammengefasst, was man darüber wissen sollte. Von der Wirkung über die Zubereitung werden alle wichtigen Fragen beantwortet.

Was genau ist eigentlich Hanftee?

Hanftee, teilweise auch Cannabis Tee oder CBD Tee genannt, wird aus der Hanfpflanze gewonnen. Hanf ist eine der ältesten bekannten Nutzpflanzen und wird heutzutage für verschiedenste Zwecke gebraucht. Seit tausenden von Jahren vertrauen Menschen dabei auf ihre heilende und wohltuende Kraft. Der Hanf Tee wird dabei aus den Blüten, Blättern oder auch den Samen der Pflanze gemacht, oft ist es eine Mischung aus allem.

Welche Wirkung und Vorteile hat Tee aus Hanf?

Hanftee hat über 1000 verschiedene Inhaltsstoffe. Die Hauptrolle spielen hier die Cannabinoide (CBD). Zusammen ergibt das eine echte Wunderwaffe gegen verschiedenste Beschwerden.

Menschen, die bereits mit Hanf Tee Erfahrungen gesammelt haben, beschreiben die Wirkung als stresslindernd und beruhigend. Vielen hilft Hanftee gegen Schmerzen und Schlafstörungen. CBD Tee wirkt außerdem entzündungshemmend, krampflösend und fördert die Verdauung.  Für Menschen mit Magenproblemen ist er daher ideal. Er stärkt zudem unser Immunsystem und ist somit ein gutes Mittel, um Erkältungen oder einer Grippe vorzubeugen.

Durch seine unbestrittene medizinische Wirkung und seine vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten ist er ein wirklicher Alleskönner. Man kann also ruhigen Gewissens sagen, dass Hanftee gesund ist und für das allgemeine Wohlbefinden sorgt.

Ist Hanftee legal?

Hanftee ist in Deutschland vollkommen legal. Da er aus dem sogenannten Nutzhanf oder Speisehanf hergestellt wird, weist er nur einen geringen THC-Gehalt auf. Auch für den Anbau von Nutzhanf gelten strenge Vorschriften, man darf diesen also nicht einfach selber anbauen. Das stellt auch sicher, dass man hierzulande CBD Tee kaufen kann, ohne eine minderwertige Qualität befürchten zu müssen. Vorsichtig sein sollte man bei Produkten aus dem Ausland, da hier oft die Zusammensetzung und die Auflagen nicht klar sind. Auch Hanfbier ist in Deutschland vollkommen legal und kann in diversen Online-Shops erworben werden.

Kann man den Tee auch rauchen und gibt es eine Rauschwirkung?

Immer wieder kommt die Frage auf, ob man CBD Tee rauchen kann. Die Antwort ist ja, aber Sinn würde das nicht machen. Die meisten Mischungen enthalten viele Stängel und Samen, die sich schlecht verbrennen lassen. Als Tabakersatz eignen sie sich also nicht besonders gut.

Anders als beim Cannabis zum Rauchen, welches einen deutlich höheren THC-Gehalt aufweist und daher meist verboten oder nur mit Rezept zu bekommen ist, entsteht beim normalen Hanftee keinerlei Rauschwirkung. Dies gilt für das Rauchen als auch für das Trinken. Man kann daher auch ohne Bedenken Auto fahren, wenn man regelmäßig Hanftee trinkt.

Für bestimmte Patienten gibt es Cannabis Tee auf Rezept vom Arzt, welches einen erhöhten THC-Gehalt aufweist. Mit dem frei verkäuflichen CBD Tee hat das allerdings nichts zu tun.

Welche Arten von CBD-Tee gibt es und wie ist der Geschmack?

Hanftee hat einen aromatischen und leicht bitteren Geschmack. Je nach Art der Zusammensetzung gibt es durchaus große Unterschiede bei den einzelnen Mischungen, es lohnt sich also, verschiedene auszuprobieren. Für Menschen, die den Geschmack selbst nicht so gerne mögen, gibt es inzwischen viele verschiedene Mischungen mit anderen Geschmacksrichtungen, wie etwa Minze oder Früchten.

Wie kann ich selbst einen Tee aus Hanf zubereiten?

Man kann ganz einfach seinen eigenen Cannabis Tee machen. Der Tee selbst ist lose als Blätter und Stängel, in Teebeuteln oder auch in Pulverform erhältlich und wird einfach mit heißem Wasser aufgegossen. Danach sollte er für etwa 5-15 Minuten ziehen. Je länger der Tee zieht, umso kräftiger wird er. Auch hier gilt, dass man einfach etwas mit unterschiedlichen Zeiten experimentieren sollte, um genau den eigenen Geschmack zu treffen.

Eine weitere Möglichkeit der CBD Tee Zubereitung besteht darin, den Tee in einem Topf mit kochendem Wasser für 15-20 Minuten ziehen zu lassen. Durch diese Art der Zubereitung entsteht ein besonders intensiver Geschmack.

Bei der Hanftee Zubereitung gibt es außerdem noch ein paar Geheimtipps, die das Ganze noch besser machen. Wenn man dem Tee etwas Öl, Butter oder Sahne zufügt, während er zieht, begünstigen die Fette die Extraktion der Cannabinoide. Der Tee kann so seine volle Wirkung entfalten und schmeckt besser. Wer es etwas süßer oder spritziger mag, der kann den CBD Tee außerdem kurz vor dem Trinken mit Zitrone, Zucker oder Honig verfeinern. Hanftee selber machen ist also ganz einfach und es gibt unzählige Möglichkeiten!

Wo kann man CBD-Tee kaufen und was sollte dabei beachtet werden?

Inzwischen gibt es viele verschiedene Orte, wo man Cannabis Tee kaufen kann. Zu beachten ist hier aber, dass es durchaus große Unterschiede gibt. Auch hier gilt wie überall: Qualität hat ihren Preis. Bevor man also zu der billigsten Mischung greift, sollte man sich genau über das Produkt informieren. Hochwertige Mischungen weisen mehr Blüten und weniger Samen auf.

Eine sichere Variante ist der Hanftee aus der Apotheke. Dort ist sichergestellt, dass strenge Auflagen erfüllt wurden und ein hoher Standard vorhanden ist. Die berüchtigten Apothekenpreise schlagen aber natürlich auch hier zu.

Drogerien wie dm oder Rossmann haben ebenfalls meist mehrere Hanftees im Angebot. Die Qualität kann sich auch hier durchaus sehen lassen und das meist zu einem guten Preis. Auch andere Lebensmittel wie Hanfmehl können dort inzwischen problemlos erworben werden, welches sehr reich an Proteinen ist und beispielsweise als Basis für Hanfbrot dienen kann.

Inzwischen gibt es auch einige Teegeschäfte, die den Hanftee entdeckt haben. Hier gibt es oft interessante Mischungen mit anderen Zutaten.

Natürlich gibt es auch im Internet zahllose Angebote jeglicher Art. Da es online besonders schwer ist, sich über das Produkt zu informieren, sollte man nur bei seriösen und vertrauenswürdigen Shops kaufen. Viele Mischungen aus dem Ausland weisen etwa zu hohe THC-Werte auf und sind daher teilweise sogar verboten oder gefährlich.

Auch Bio Hanftee bekommt man vielerorts. Hier wird sichergestellt, dass das Produkt nachhaltig hergestellt wurde und hohen Standards entspricht.

Wurde dein Interesse geweckt? Dann probier es einfach aus!

Wenn dich die Wirkung von Hanftee interessiert und dieser Artikel dich etwas neugieriger gemacht hat, hast du nun das Wissen, um es auszuprobieren. Viel Spaß und Erfolg dabei!

ImpressumDatenschutz
Über uns
Sitemap